PRP – Draculatherapie

Alle unsere Behandlungen beginnen mit einer professionellen kostenlosen Hautanalyse.

Was ist PRP (platelet rich plasma)?

Die Eigenblut- oder Draculatherapie ist eine Methode zur Hautverjüngerung mit körpereigenem Blutplasma. Hierbei wird aus dem Blut des Patienten plättchenreiches Plasma gewonnen und dieses konzentrierte Plasma wiederum in die Haut des Patienten injiziert. Dadurch wird die Kollagenproduktion stimuliert und dies äußert sich letztlich durch straffere, jünger aussehende Haut. Das Prinzip ist ähnlich dem der Stammzellen.

Wie läuft die Behandlung ab?

Zuerst erfolgt die Blutabnahme. Diese Blut wird mit einem speziellen Zusatzstoff zentrifugiert. Der flüssige Teil wird aufgezogen und in die Haut injiziert. Dies kann entweder mit der Kanüle oder einer Injektionspistole durchgeführt werden.

Nach der Infiltration empfehlen wir Kühlung und körperliche Schonung am Behandlungstag. Sonst gibt es keinerlei Einschränkungen.

Was kann mit PRP behandelt werden?

  • Gesicht
  • Hand
  • Dekolleté
  • Hals
  • Kopf bei Haarausfall

 

Empfehlungen:
Zusatzlich führen wir vor der Therapie ein Microneedling durch und empfehlen eine zusätzliche Mesotherapie mit der PRP in einer Sitzung.

Nebenwirkungen

Die Draculatherapie ist ein sehr komplikationsarmes Verfahren. Es bestehen nur die allgemeine Risiken, wie bei jeder Spritzenbehandlung: Blutung, Schwellung, Schmerzen, Infektion

draculatherapie-haut-regenerations-zentrum-landshut

Viele unserer Medical Beauty Behandlungen sind zum Kennenlernen im Zeitraum bis 31.01.2017 zu verschiedenen Vorzugspreisen angeboten.

Gesicht oder Hals 

Aktionspreis:  €400.-
regulärer PREIS: € 500.-
Preise inkl. 19% MwSt.